Das sind die Speaker des HAMBURG OPEN Forums 2022

Achim Dunker Logo
Alain Polgar Logo
Alain Polgar, Managing Director von mediaSTRAT, unterstützt Medienunternehmen die in neuen B2B2X Märkten und Regionen expandieren möchten. Zu seinen Kunden zählen multinationale Konzerne und Start-ups in den Bereichen Videoproduktion und -Distributionstechnologien, Systemintegration, Dienstleistungen und Video-on-Demand. Vor der Gründung von mediaSTRAT im Jahr 2013 war Alain Polgar in führenden internationalen Vertriebs- und Geschäftsentwicklungspositionen bei Unternehmen wie Rohde & Schwarz DVS, Ascent Media, Pinnacle Systems und Thomson Broadcast tätig.
Claus Pfeifer Logo
Claus Pfeifer ist seit 20 Jahren in der Broadcast Branche tätig. Nach dem Studium der Elektrotechnik an der Technischen Universität Dortmund arbeitete er zuerst als Entwicklungsingenieur bei Toshiba Electronics im Bereich Chipdesign und Middleware um danach zu Sony Professional zu wechseln. Dort war er als Produkt-Manager für Camcorder & Monitore in der DACH-Region tätig, bevor er als Strategic Marketing Manager für Sony Europe alle Live Produktions- sowie Content Creation Produkte betreute. Momentan hat er die Position des Head of Connect Content Acquisition und verantwortet alle Camcorder, ProAudio, Recorder und Kinematographischen Produkte sowie Archivierungslösungen von Sony Europa.
Daniel Wolbers Logo

Daniel Wolbers leitet im Produktmanagement das Bid- & Solutionsmanagement bei der Media Broadcast, hierzu gehört unter anderem die kommerzielle und technische Lösungs-entwicklungen der Kundenanfragen an Media Broadcast sowie die Produktentwicklung. Daneben vertritt er Media Broadcast in den unterschiedlichen Gremien zu 5G mit dem Fokus auf Campusnetze. Zuvor verantwortete Daniel Wolbers das Produktmanagement Netze & Produktinnovationen und unterschiedliche Funktionen in der Technik.

Media Broadcast ist seit 2016 Teil der freenet Group und als Deutschlands größter Service-provider der Rundfunk- und Medienbranche Partner für Digitalisierung. Das Unternehmen projektiert, errichtet und betreibt multimediale Übertragungsplattformen für TV und Hörfunk auf Basis moderner Sender-, Leitungs- und Satellitennetzwerke. Media Broadcast ist Marktführer bei DAB+ und bei DVB-T2 HD und vermarktet die Plattform freenet TV und ist am bundesweiten DAB+ Plattformbetreiber Antenne Deutschland beteiligt.

Darüber hinaus vernetzt das Unternehmen Rundfunkanbieter mit seinem hochverfügbaren Glasfaser-Netzwerk und realisiert Produktionen und Übertragungen von Live-Events für TV-Sender und Unternehmen. Seit 2021 betreibt Media Broadcast ein eigenes 5G Standalone Campusnetz und entwickelt dort gemeinsam mit Partnern und Kunden innovative 5G Anwendungen für die Medien und andere Branchen. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Köln. Mehrere hundert Service-Mitarbeiter sind bundesweit im Einsatz.

Frank Heineberg Logo
  • ab 01.05.1989: Hardware-Entwickler bei IVM Engineering in Stuttgart
  • ab 01.02.1991: Ingenieur in der Messtechnik bei RTL Television
  • ab 1999: Leiter Studio System Engineering bei RTL Television
  • ab 01.07.2008: Leiter Audio/Video Engineering bei CBC GmbH
  • ab 01.03.2014: Projektmanager Programmverbreitung bei CBC GmbH für Neue Technologien und Standardisierung.
    Steering Group Mitglied bei DVB und HbbTV
Martin Olff Logo
Martin Olff ist seit 2019 Head of Sales für die Region DACH bei Lawo. Als Sales Manager MI war er bereits seit Mai 2018 Teil des Vertriebsteams. Vor seinem Wechsel zu Lawo war Martin Olff als Account Manager bei einem Full-Managed Service Provider für Big Data, Cloud Services und Managed Hosting tätig. Neben seinem Studium (Elektrotechnik und Informatik) blickt er auf mehr als 15 Jahre Broadcast-Erfahrung zurück, die er u.a. bei der miroComputer Products AG, Pinnacle System und AVID gesammelt hat.
Michael Bauer  Logo
Nach der Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker Meister ist Michael Bauer seit 1997 im professionellen Medienumfeld tätig. In dieser Zeit hat er in diversen Firmen (Vizrt, Sony, DVS/Rohde&Schwarz, JVC Professional) und verschiedenen Positionen ein breites branchenspezifisches Knowhow aufgebaut. Seit den ersten Tagen als Service Techniker & Systemintegrator, danach als Business Development Manager HD Monitore, Projekt Manager, Solutions Architect SAN-Systeme, bis hin zum Key Account Manager DACH, war Michael Bauer immer für die Betreuung, Beratung oder den Verkauf von Medien Systemen in der Post- u. Live-Produktion zuständig.
Pavel Skabrout Logo
Sony Workflow Solution Architect Pavel Skabrout is working in Broadcast industry for 20 years. He is an expert in digital news production systems and is working closely with main Broadsters in Europe to assist in implementing Cloud based file ingest via sony C3 Portal (former XDCAM air).
Prof. Dr. Dr. h. c. Julian Nida-Rümelin Logo

Julian Nida-Rümelin gilt als einer der „renommiertesten Philosophen in Deutschland“ (Handelsblatt vom 30.7.2017) und lehrt Philosophie und politische Theorie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.

Sein Buch Die Optimierungsfalle. Philosophie einer humanen Ökonomie hat intensive Debatten zum Verhältnis von Ökonomie und Ethik ausgelöst. Es beruht auf seinen langjährigen Forschungen zur Theorie praktischer Rationalität an der Nahtstelle zwischen Ökonomie, Spieltheorie und Philosophie.

In seinen letzten Buchpublikationen plädiert er für eine Erneuerung des philosophischen und politischen Humanismus (Humanistische Reflexionen, Suhrkamp, 2016), befasst sich mit den Prinzipien einer humanen und vielfältigen Bildungspraxis, (dazu sind in den Jahren 2013, 2014 und 2017 drei Bücher von ihm publiziert worden), auch mit der Ethik der Migration (Über Grenzen denken, edition Körber 2017). Im Herbst 2018 erschien eine neue Monographie zum Thema Digitaler Humanismus: Eine Ethik für das Zeitalter der künstlichen Intelligenz (Piper Verlag), für das er in Österreich den Bruno-Kreisky-Preis für das beste politische Buch des Jahres erhielt. Im Frühjahr 2020 erschien bei edition Körber das Buch Die gefährdete Rationalität der Demokratie.

JNR gehörte als Staatsminister für Kultur und Medien dem ersten Kabinett Schröder an. Er ist Mitglied der Akademie der Wissenschaften zu Berlin und der Europäischen Akademie der Wissenschaften, Direktor am bayrischen Institut für digitale Transformation (bidt).

2016 verlieh ihm die bayrische Staatsregierung die Medaille für besondere Verdienste um Bayern in einem Vereinten Europa. Im Jahre 2019 erhielt er den bayrischen Verdienstorden. Seit Mai 2020 gehört er dem deutschen Ethikrat an.

Sascha Molina Logo
Stephan Heimbecher Logo

Stephan Heimbecher (Jahrgang 1967) ist seit November 2021 beim SWR Südwestrundfunk beschäftigt und baut dort derzeit das neue Competence Center Produktion & Infrastruktur im Bereich Zentrale Aufgaben der Direktion Technik und Produktion auf. Seit Juni 2021 fungiert er zudem als Vorsitzender des EBU Strategic Programme Production.

Zuvor war Stephan Heimbecher Gründer und Geschäftsführer seines eigenen Beratungsunternehmens Heimbecher - In media's res. Davor war er bei Imagine Communications als Senior Director Advisory Services EMEA & APAC tätig und betreute die Imagine Advisory Services, die Broadcast-Kunden als Partner bei technischen und nicht-technischen Geschäftsübergängen - z.B. im Rahmen der IP-Migration - zur Seite stehen.

Von 2002 bis 2018 war er bei Sky Deutschland (ehemals Premiere) als Director Innovations & Standards im Bereich Technology tätig, wo er sich um die Vertretung von Sky in nationalen und internationalen Gremien, die technische Zusammenarbeit mit großen Hollywood-Studios sowie das technische Innovationsmanagement bei Sky Deutschland kümmerte. Bei Sky war Stephan Heimbecher maßgeblich an der Einführung einiger technischer Innovationen wie Sky+ (PVR), Sky HD, Sky 3D und zuletzt Sky UHD beteiligt.

Der Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik begann seine Karriere als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Rundfunktechnik (IRT), wo er an der Audiocodierung arbeitete. Seit 1997 widmete er sich am IRT der Standardisierung des Digitalen Fernsehens, bevor er 2001 zu Top5 MediaConnection (einem Unternehmen der ehemaligen KirchGruppe) als Manager in der Beratungsabteilung wechselte.

Im Laufe seiner Karriere war Stephan Heimbecher in verschiedenen Industrie- und Normungsgremien aktiv und leitete verschiedene Arbeitsgruppen, darunter DVB (Mitglied des Steering Board), Deutsche TV-Plattform (Vorstandsmitglied, Arbeitsgruppenvorsitzender), FAME (Co-Vorsitzender) und UHD Alliance (Vorsitzender der Broadcast Group).