HAMBURG OPEN Forum 2020

Erweitern Sie Ihr Fachwissen

In praxisnahen Vorträgen konnten Besucher der HAMBURG OPEN 2020 erfahren, wie neueste Technologien eingesetzt werden und welche Erfahrungen andere Anwender gemacht haben.

Ausführliche Informationen zu den Speakern, Moderatoren und Panel-Teilnehmern finden Sie hier:

Speaker des HAMBURG OPEN-Forums 2020

Programm HAMBURG OPEN Forum 2020

(wird fortlaufend aktualisiert)

22.01.2020
10:30 - 11:00
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Eröffnungs-Keynote

Begrüßung und Eröffnungs-Keynote durch den Senator der Behörde für Kultur und Medien, Dr. Carsten Brosda
11:00 - 11:30
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Erfahrungen und Ausblicke in der Medienproduktion mit IP

Seit einigen Jahren beschäftigt das Thema IP die Medienlandschaft. Waren es vorher halb-proprietäre Lösungen, hat sich der Großteil der Industrie jetzt auf ST2110 und NMOS geeinigt. Mittels dieser Technologie wurden bereits Produktionsysteme aufgebaut, die den Vorteil von IP im Bereich Remote Integration (REMI) und Resource Sharing verdeutlichen.

Der Vortrag beschreibt die Erfahrungen, die Sony aus den ersten Installationen in Portugal und Australien gewonnen haben, und gibt einen Ausblick auf zukünftigen Entwicklungen bezüglich Orchestrierung.

Claus Pfeifer (SONY)
11:30 - 12:30
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Remote Production

Panel: Implikationen von neuem Mobilfunk-Standard 5G, z.B. haben SNG noch eine Zukunft?

Teilnehmer:
Frank Schulz (CTO, Media Broadcast)
Frank Hähnel (TVN)
Michael Grahl (Sat1 Nord)
12:30 - 13:00
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Veränderung in der Welt der digitalen Audioübertragung - Herausforderungen und Möglichkeiten IP basierter Systeme

Übersicht über die verschiedenen Audio-Formate

Benno Sonder (DirectOut)
13:00 - 13:30
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

IP Testlab - Wo geht die Reise hin?

Die eigentliche Entwicklungsroadmap der Video-over-IP Standards neigt sich im Jahr 2020 langsam dem Ende zu. Doch offen bleibt: Welche übergeordneten Systeme werden benötigt, um ein IP-System wirklich handhabbar zu machen? MCI stellt sich im eigenen Testlab dieser Herausforderung und begleitet die Entwicklung seit 2018 aktiv mit. Dabei gilt es auch, neue Konzepte zu entwickeln und die bisherigen etablierten Prozesse zu hinterfragen, um eine Effizenz- und Produktivitätssteigerung zu erzielen.

Osman Çoban (MCI GmbH)
13:30 - 14:30
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Künstliche Intelligenz - Anwendungsfälle in der Medienproduktion heute & morgen

Moderation:
Jürgen Burghardt (FKTG)

Teilnehmer:
Jakob Rosinski (IBM)
Rainer Kellerhals (Microsoft)
Ralf Jansen (Arvato Systems)
Christian Hirth (The Chainless GmbH)
Prof. Dr.-Ing. Sebastian Stober (Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg)
14:30 - 15:00
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

KI im echten Leben

Gary Hilgemann zeigt ein Anwendungsbeispiel für KI im Broadcastbereich. Z.B.: Einsatz von KI in Filmarchiven, Einsatz von KI für Übersetzungen von Beiträgen, Einsatz von KI beim Einsatz der Bundespolizei (Verpixelung der Gesichter)

Gary Hilgemann (rebotnix Technologies)
15:00 - 16:00
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Der Zuschauer schlägt zurück: Wie Streaming sich auf Inhaltsproduktion auswirkt

iabm

Moderation:
Alain Polgar (Chair of IABM DACH)

Teilnehmer:
Johannes Züll (Studio Hamburg)
Claus Pfeifer (Sony)
Roman Schmelter (Tagesschau)
16:00 - 16:30
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Next Generation Film Production – Wie man mit künstlicher Intelligenz 3D-Szenen erstellt – powered by newTV Hamburg

Die Automatisierung innerhalb der digitalen Produktions- und Animationsbranchen schreitet weiter voran. Mittels 3D-Computergrafik können bisher undenkbare Szenen und Welten erschaffen werden, und das mit niedrigeren Kosten und geringerem Aufwand.

WUNDERPARC, ein Hamburger Startup, entwickelt eine Technologie, mit der 2D-Landschaftsbilder automatisch in interaktive 3D-Umgebungen konvertiert werden können. Damit lassen sich in kürzester Zeit 3D Szenen für Filme und Videospiele digital erstellen. Doch wie verändert künstliche Intelligenz grundsätzlich die Arbeit in produzierenden Unternehmen? Welchen Einfluss hat dieser nächste, technologische Schritt auf den Kostenapparat? Neben der Vorstellung richtungsweisender Projekte soll in dem Talk auf die zukünftige Entwicklung der KI-basierten Bildgenerierung und deren Potenziale eingegangen werden.

Teilnehmer:
Martin Jann (Wunderparc)
Dr. Joachim Diepstraten (Wunderparc)
16:30 - 17:00
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Cloud-basierter Videoschnitt und Live-Montage in Echtzeit

Ein Vortrag über die Herausforderung, leicht zugängliche, aber mächtige (sowie performante) Online-Videoschnittwerkzeuge für Live-Video/Video-on-Demand zu bauen – und Distributionszyklen massiv zu verkürzen. Inklusive historischem Abriss (welche Prozesse/Technologien wurden bislang eingesetzt?), Analyse des Status Quo (wie lauten aktuelle Anforderungen und Lösungsvorschläge?) und Ausblick in die Zukunft (Visionen für ideales Live-Video-Editing in der Cloud).

David Henkensiefken (Contentflow)
17:00 - 17:50
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

360 Grad Film. Von der Idee bis zur Distribution

Was kann 360°-Film? Welche Herausforderungen gilt es bei der Produktion zu meistern ? Gemeinsam mit Profis aus der 360°-Film-Branche werden wir aus unterschiedlichen Perspektiven in einer lebhaften Panel-Diskussion aufzeigen, wie aus einer einfachen Idee eine vollwertige 360°-Produktion wird und über welche Kanäle diese letztlich beim Zuschauer landet. Unsere Gäste sind Daniela Schulz (Journalistin bei der Deutschen Welle), Tim B. Frank (Gründer und Produzent bei VRtual X) und Sebastian Deyle (Gründer von ConcertVR)

Moderation:
Susanne Ahmadseresht (Stellvertretende Vorstandandsvorsitzende, nextReality.Hamburg e.V.)
Simon Graff (Vorstandsvorsitzender, nextReality.Hamburg e.V.)

Teilnehmer:
Tim B. Frank (Gründer und Gesellschafter, VRtual X)
Daniela Schulz (Redaktion, Deutsche Welle)
Sebastian Deyle (Managing Partner, Goodstuff Media)
23.01.2020
10:30 - 11:30
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Auswirkungen der technischen Transformationen bei Rundfunkanstalten auf bestehende und neue Mitarbeiter

In diesem Panel werden die veränderten Anforderungen an bestehende und neue Mitarbeiter diskutiert, die im Zuge der technischen Transformation bei den Rundfunkanstalten entstehen. Die vollen Potenziale neuer Systeme können nur mit angepassten Workflows gehoben werden. Die Implementierung solcher Workflows erfordern einen langen Prozess und in der Praxis verläuft dieser nicht reibungslos. Zentrale Fragen sind:
• Welche Hürden sind bei der Implementierung zu meistern?
• Wie sollten die beteiligten Akteure in diesen Prozess eingebunden werden?
• Welche Anforderungen entstehen an die Mitarbeiter von Morgen und welchen Beitrag leisten bereits die Hochschulen?

Zu diesem Panel haben wir Vertreter der Hochschulen, Rundfunkanstalten und Industrie eingeladen sowie erfahrene Dienstleister aus den Bereichen Personal und Change Management.

Teilnehmer:
Prof. Dr.-Ing. Roland Greule (HAW)
Rainer Dunkel (CPC AG)
Ulf Genzel (contagi MEDIA + IT)
Jens Telschow (ARD.ZDF Medienakademie)
11:30 - 12:00
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

SDI - IP - Hybrid Infrastructure

Unkomprimierte HD, 3G und bald auch UHD Signale über IP in Echtzeit zu verteilen ist machbar und wird in einer Reihe von Installationen auch bereits schon im Regelbetrieb gemacht. Die allermeisten Installationen verwenden heute aber SDI Infrastrukturen und es ist sowohl eine technische als auch eine wirtschaftliche Herausforderung eine bestehende SDI Infrastruktur durch eine neue IP Infrastruktur zu ersetzen. Warum das trotzdem passiert und wie ein gleitender Übergang aussehen kann, damit beschäftigt ´sich dieser Vorttrag.

Jens Lüders (Imagine Communications)
12:30 - 13:00
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Dante, AES67 oder Ravenna? Aus der IP-Systemintegration im Bereich Hörfunk

Fernab des Video-over-IP Testlabs werden schon „All-IP-Projekte“ realisiert. Durch die deutlich geringere Bandbreite übernimmt der Hörfunk somit eine Vorreiterrolle in der IP-Transformation. Unterschiedliche Lösungsansätze (z.B. Dante vs. AES67) führen zur Frage: Kann von den Erfahrungen der ersten Audio-over-IP Projekten beim Aufbau crossmedialer Strukturen in den Medienunternehmen profitiert werden?

Fabian Röttcher (MCI GmbH)
13:00 - 13:30
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Multimedia Erlebniswelten: Planen, gestalten und bewegen!

Vortrag und Demo des Kopfes hinter "Panik Citiy" in Hamburg - Udo Lindenbergs Multimedia-Erlebnis

Damian Rodgett (Pilot Screentime)
13:30 - 14:00
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Produktion mit Prosumer-Equipment von Multichannel-Content inkl. Social Media

Kevin Laske (Sat1 Nord) gibt Einblick in seine Arbeitsweise beim Mobile Reporting. z.B. Videobeiträge, wie sie erstellt, bearbeitet und für Videoplattformen aufbereitet und vermarktet wurden.

Kevin Laske (Sat1 Nord)
14:00 - 14:30
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Remote-Produktionen beim SWR - ARD-/ZDF-Fußball-WM 2018 und mehr!

Umfassender Überblick zur Durchführung des gemeinsamen WM-Projektes von ARD & ZDF / zusammen mit der Frage: was ist für uns Remote-Produktion? / Einblicke in die Erfahrungen beim SWR und deren Entwicklungen über all die Jahre.

Lars Stahl (SWR)
14:30 - 15:00
Halle B1.EG - HAMBURG OPEN Forum

Autonome Fahrt in der Medienproduktion mit dem Kameraroboter vom Startup Robidia

Wie funktioniert autonomes Fahren und wie kann es in der professionellen Videoproduktion angewendet werden? Wir beantworten diese Fragen und zeigen Ihnen einen kleinen Einblick in die Zukunft professioneller Videoproduktion anhand einer Live-Demo der neusten Technologien.

Simon Graw, Masih Jakubi (Robidia GmbH)